Für mehr Klimaschutz

 Elisabeth Kutterer (Listenplatz9 ) auf dem Internationalen Klimastreik von Fridays for Future und Verdi. Foto: Die Linke

Klimaschutz

Für mehr Klimaschutz

Wie sieht Stuttgart in der Zukunft aus, wie wollen wir leben und uns fortbewegen? Dies sind die klimapolitischen Fragen der Stadtentwicklung. Stadtpolitik muss die bereits erfolgten Klimaänderungen berücksichtigen und dazu beitragen, den Klimawandel zu begrenzen. Die Temperaturzunahmen erfordern eine bessere Durchlüftung der Städte. Fassaden- und Dachbegrünungen, aber auch innerörtliche Grünflächen, Naherholungsgebiete, mehr Bäume, wo immer möglich, insbesondere bei Rückbau
von Fahrspuren als Entsiegelungsmaßnahme. Öffentliche Trinkwasserbrunnen helfen beim Umgang mit sommerlicher Hitze – für Menschen und Tiere und ganz besonders für diejenigen, die keinen festen Wohnsitz haben. Wasser kann grundsätzlich dabei helfen Kommunen klimaresilient zu machen, etwa durch die Renaturierung und Offenlegung von Gewässern innerhalb von Siedlungsgebieten. Als LINKE setzen wir uns für eine klimagerechte Mobilitätswende ein.

 „Für mehr Lebensqualität in Stuttgart.“

Klimagerechtigkeit und soziale Sicherheit sind die Herausforderungen unserer Zeit. Die bisherige Politik hat hier versagt. Wenn wir jetzt nicht umfassende Veränderungen anstoßen, wird unsere Erde unbewohnbar werden. Wir wissen, dass der Klimawandel uns alle betrifft und der sozial-ökologische Umbau uns alle braucht. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Klimaerhitzung und zum Erreichen der Klimaneutralität müssen in Städten und Gemeinden umgesetzt werden. Das darf nicht auf dem Rücken derjenigen ausgetragen werden, die ohnehin wenig Geld zur Verfügung haben. Wir unterstützen daher Klimagruppen wie Friday for Future in ihrem Kampf für eine klimagerechter Zukunft aller Menschen. 

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Meldungen und Meinungen

Aktuelles

Meldungen und Meinungen